fbpx

Burger selbst machen | einfache Burgersauce & veganer Pattie | kalorienarm

Hast du Lust, einen Burger selbst zu machen? Ich zeige dir ein Rezept für eine einfache, süße Senfsoße und einen veganen Burger Pattie, von dem man auf dem ersten Blick annehmen könnte, dass es doch Fleisch ist. Ist es nicht! Das kalorienarme Rezept habe ich dir hier mitgebracht.

Burger selbst machen
  • Save

So einfach kannst du deinen Burger selbst machen

Natürlich ist es auch möglich, dein Burger-Brötchen selbst zu backen. Hier habe ich zur Vereinfachung einfach ein leckeres Dinkel-Laugen-Brötchen vom Bäcker geholt und einen leckeren, veganen Pattie selbst gemacht.

Mein Burger ist…

  • mit 302 kcal pro Portion recht kalorienarm (und trotzdem sättigend!)
  • aus nährstoffreichen Zutaten gezaubert.
  • in nur 15-20 Minuten einfach gemacht.
  • komplett vegan.

Habe ich dich überzeugt? Dann teste doch einmal mein Rezept aus.

Burger selbst machen
  • Save

Das brauchst du, um deinen Burger selbst zu machen.

Eigentlich nicht viel! Denn an dieser Stelle schummeln wir ein bisschen und kaufen uns das Brötchen einfach vom Bäcker. Wenn du magst, kannst du das auch selbst machen.

Unser veganer Burgerpattie besteht aus schwarzen Bohnen, Kichererbsen und Haferflocken. Durch das Pürieren dieser Zutaten kommt die dunkelbraune Konsistenz zustande, die auf dem ersten Blick dem Fleisch ähnelt. Stelle dich aber unbedingt auf einen anderen Geschmack ein! Der Pattie schmeckt sehr lecker und herzhaft, aber eben nicht nach Fleisch. Ich finde das sogar besser so.

Beim Pattie dürfen die Gewürze auf keinen Fall fehlen! Meine Auswahl kannst du gern als Vorschlag sehen und selbst kreativ werden. Ich verwende Kreuzkümmel, Koriander und Sojasoße. Insbesondere Kreuzkümmel verleiht dem Pattie einen besonderen, herzhaften Geschmack, den ich nicht missen möchte.

Burger selbst machen
  • Save

So geht die leckere und einfache Burgersauce

Ich finde die Sauce genial, weil sie eben so einfach ist: Einfach Agavendicksaft und mittelscharfen Senf miteinander verrühren. Fertig!

Wenn du Honig-Senf-Soßen gern hast, wirst du diese einfache Burgersauce lieben. Natürlich kannst du auch einfach Honig anstelle von Agavendicksaft verwenden, dann ist das Rezept allerdings nicht mehr vegan.

Wenn ich gerade frischen Thymian und Rosmarin da habe, würze ich meine süße Senf-Sauce damit. Das passt gut zusammen.

Burger selbst machen
  • Save
Burger selbst machen
  • Save

Burger selbst machen | einfache Burgersauce & veganer Pattie | kalorienarm

Hast du Lust, einen Burger selbst zu machen? Ich zeige dir ein Rezept für eine einfache, süße Senfsoße und einen veganen Burger Pattie, von dem man auf dem ersten Blick annehmen könnte, dass es doch Fleisch ist. Ist es nicht! Das kalorienarme Rezept habe ich dir hier mitgebracht.
5 from 3 votes
Drucken Pin Rezept bewerten
Vorbereitung: 20 Minuten
Gesamt: 20 Minuten
2 Burger
308kcal
Milena

Equipment

  • 1 Pürierstab

Zutaten

für die veganen Burgerpatties

  • 80 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
  • 80 g schwarze Bohnen aus der Dose, abgetropft
  • 20 g Haferflocken
  • 1 TL Kreuzkümmel TL gestrichen, nicht gehäuft
  • 1 TL Koriander, getrockneter TL gestrichen, nicht gehäuft
  • 1 EL Sojasoße

Brötchen & Belag

  • 2 Laugen-Dinkelbrötchen vom Bäcker
  • 1 Tomate mittelgroß ca. 100 g
  • 1 Handvoll Salatblätter

für die Burgersauce

  • 1 EL Agavendicksaft alternativ Honig oder Reissirup
  • 1 TL Senf mittelscharf

Anleitungen

  • Wasche die Bohnen und die Kichererbsen gut ab. Gib sie mit den Haferflocken, den Gewürzen und der Sojasoße in ein Behältnis und püriere alle Zutaten miteinander.
    80 g Kichererbsen, 80 g schwarze Bohnen, 20 g Haferflocken, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriander, getrockneter, 1 EL Sojasoße
  • Forme aus einem gehäuften Esslöffel einen Burgerpattie. Brate diesen für ca. 3-4 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne an.
  • Verrühre Agavendicksaft und Senf zu einer schnellen, einfachen und kalorienarmen Burgersauce.
    1 EL Agavendicksaft, 1 TL Senf
  • Wasche das Gemüse gut ab und schneide es in Scheiben.
    1 Tomate, 1 Handvoll Salatblätter
  • Halbiere das Brötchen und belege es mit einem Burgerpattie, der Sauce und dem Gemüse.
    2 Laugen-Dinkelbrötchen

Nährwerte

Serving: 240 g | Calories: 308 kcal | Carbohydrates: 44 g | Protein: 13 g | Fat: 6 g | Fiber: 4.5 g
Hauptgericht
Deutsche Küche
Burger selbst machen, Burgerpattie, Burgersauce, kalorienarm, veganer Burgerpattie
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es mich gern auf Instagram wissen! @milenasrezept

Hier findest du noch mehr:

Interessiert dich das Thema Abnehmen und gesünder leben? Höre doch in meinen Podcast „Iss klüger, nicht weniger“ rein – du findest ihn unter anderem auf Spotify sowie auf Apple Podcasts.

Folge mir auch auf Instagram @milenasrezept, um über neue Rezepte auf meinem Blog informiert zu werden. Noch mehr Tipps und Tricks findest du in meinen Stories. 🙂

Möchtest du dir mehr Rezepte von mir ansehen?

  • Suchst du nach einer leckeren Beilage zum Grillen? Dann teste doch meinen vegetarischen Salat aus. Der Nudelsalat ist mediterran angehaucht und überzeugt durch den Misch aus Feta, Olivenöl und frischem Rosmarin.
  • Hol‘ dir den Sommer auf den Teller! Mit diesem leckeren, kalorienarmen und erfrischenden Wassermelonen-Feta-Salat bist du bestens für warme Tage ausgerüstet.
  • Mein veganer Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola ist in wenigen Minuten vorbereitet. Dabei ist das Rezept so einfach, dass man wirklich nichts falsch machen kann.
Kürbis-Lasagne ohne Bechamel (kalorienarm, vegetarisch)

Kürbis-Lasagne ohne Bechamel (kalorienarm, vegetarisch)

Kürbis-Lasagne ohne Béchamel (kalorienarm, vegetarisch)Eine Kürbis-Lasagne schmeckt auch ohne Béchamelsauce lecker. Mein Rezept ist kalorienarm, vegetarisch und perfekt für kalte Herbst- oder Wintertage.Kürbis-Lasagne: Das macht dieses kalorienarme Rezept so...

Rote Linsen Suppe (kalorienarm, schnell)

Rote Linsen Suppe (kalorienarm, schnell)

Rote Linsen Suppe (kalorienarm, schnell)Diese rote Linsen Suppe ist kalorienarm und mit 45 Gramm Proteinen pro Portion sehr proteinreich. Ein sättigendes, leckeres und gleichzeitig wärmendes Gericht für die kalten Herbst- oder Wintertage. Als One Pot Gericht ohne...

4 Kommentare

  1. Mayonnaise – Kein Burger ohne Mayo! Nicht nur zu Pommes oder im Salatdressing geil, sondern auch zwischen deinen Buns. Nicht zu aufdringlich, schon cremig und lasst sich wunderbar mit Zitrone, Chili, Truffelol etc. pimpen. Au?erdem kannste sie ruckzuck selbst machen.
    [url=https://pinkmyrideph.com]Frauenmagazin[/url]

    Antworten
    • 5 stars
      Der Burger ist super einfach und schnell zubereitet und schmeckt zudem auch noch mega lecker! Ich glaube den wird es bei uns jetzt wohl öfter geben. 😊

      Antworten
  2. 5 stars
    Superleckere Alternative zum klassischen Burgerpatty. Dank der schwarzen Bohnen hat der Patty eine tolle Konsistenz und ist sehr saftig.
    Die Senfsoße ist eine tolle Ergänzung. Werde ich definitiv öfter Essen 😉

    Antworten
  3. 5 stars
    Gestern ausprobiert und es war einfach nur der Hammer.
    10 von 10 👌🏼
    Super lecker und eine einfache alternativ und super schnell gemacht.
    Dieses Rezept steht bei uns jetzt definitiv öfter auf dem Speiseplan. 😍😍😍

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Hi, ich bin Milena!

about me - milenasrezept

„Iss klüger, nicht weniger!“ Unter diesem Motto betreibe ich meinen Foodblog und Podcast. Als Ernährungsberaterin und Studentin der Ernährungswissenschaften habe ich mich auf alltagstaugliche und abnehmtaugliche Rezepte spezialisiert. Wenn man mich ausnahmsweise mal nicht beim lernen oder arbeiten antrifft, dann findest du mich in der Natur. 🙂

Suchst du nach speziellem Content?

Kennst du schon meine Bücher?

Sie sind deine perfekten Alltagsbegleiter, wenn es schnell und einfach gehen muss. Wenn dir meine Rezepte auf dem Blog gefallen, wirst du meine Kochbücher sicher lieben! 🙂

Copy link
Powered by Social Snap