fbpx

Hummus selbst machen | Hummus-Kürbis Dip in vegan und kalorienarm

Die gekaufte Variante enthält oft viel Öl, was die Kalorien in die Höhe treibt. Warum also nicht einfach Hummus selbst machen? Mein Rezept ist vegan, kalorienarm und ohne Tahini. Dazu habe ich dir als „Special“-Zutat den Hokkaido-Kürbis mitgebracht, welcher unserem Hummus eine besondere Note gibt.

Hummus selbst machen kalorienarm vegan ohne Tahini 2
  • Save

Hummus selbst machen: Über dieses Rezept

Wann immer ich Hummus fix aus dem Supermarkt kaufen wollte, habe ich mich über die hohen Mengen an Öl im Produkt aufgeregt. Deshalb habe ich an meiner eigenen Hummus-Version gebastelt.

Diese ist kein klassisches Rezept, sondern ein bisschen special, wie ihr es von mir kennt. 🙂 Zum Beispiel kommt dieses ohne Tahini aus, da die meisten die Zutat vermutlich nicht zu Hause haben werden. Außerdem habe ich als Besonderheit Kürbis mit eingebaut.

Dieser Hummus-Kürbis-Dip ist:

  • vegan.
  • kalorienarm.
  • ohne Tahini.
  • einfach und unkompliziert gezaubert.
  • mit nur wenig Öl.
  • aus Zutaten zubereitet, die du in fast jedem Supermarkt finden dürftest.
Hummus selbst machen kalorienarm vegan ohne Tahini 2
  • Save

Welche Zutaten benötigst du, um Hummus selbst zu machen?

Die Hauptzutat, um die du nicht herumkommen wirst, sind die Kichererbsen. Ich verwende in der Regel die aus der Dose oder dem Glas. Das hat den Vorteil, dass du diese nur fix öffnen musst und die Flüssigkeit abgießen musst. Alternativ gibt es getrocknete Kichererbsen. Allerdings müssen diese mindestens eine Stunde lang gekocht werden.

Ich verwende ein wenig Olivenöl, damit unser Hummus etwas cremiger wird.

Anstelle von Tahini verwende ich Erdnussmus, welches super zum Dip passt.

Mit etwas Zitronensaft verpassen wir dem Hummus einen Frischekick.

Für meine Hummus-Version brauchst du einen Kürbis. Ich habe die Sorte Hokkaido genommen. Bei anderen Sorten solltest du aufpassen, dass diese sich komplett weich kochen und pürieren lassen müssen. Wenn du keinen Kürbis nehmen möchtest, sind Süßkartoffeln deine passende Alternative.

Zwiebeln und Knoblauch geben dem Hummus die nötige Intensität im Geschmack, also nicht weg lassen!

Außerdem brauchen wir neben etwas Salz noch Paprikapulver edelsüß sowie Currypulver.

Hummus selbst machen kalorienarm vegan ohne Tahini 2
  • Save

Hummus selbst machen | Hummus-Kürbis Dip in vegan und kalorienarm

Die gekaufte Variante enthält oft viel Öl, was die Kalorien in die Höhe treibt. Warum also nicht einfach Hummus selbst machen? Mein Rezept ist vegan, kalorienarm und ohne Tahini. Dazu habe ich dir als „Special“-Zutat den Hokkaido-Kürbis mitgebracht, welcher unserem Hummus eine besondere Note gibt.
5 from 2 votes
Drucken Pin Rezept bewerten
Vorbereitung: 15 Minuten
Gesamt: 15 Minuten
6 Portionen
168kcal
Milena

Equipment

  • 1 Pürierstab

Zutaten

  • 275 g Hokkaido Kürbis, geschälter alternativ geschälte Süßkartoffeln
  • 200 g Kichererbsen abgetropft aus der Dose bzw. gekocht
  • 30 g Erdnussmus
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen

  • Schäle die Süßkartoffel (oder den Kürbis) und schneide sie in kleine Würfel. Koche sie für 5-10 Minuten, bis sie schön weich ist.
  • Püriere anschließend alle Zutaten miteinander.
  • Fertig! Aufgeteilt auf sechs Portionen hat eine ca. 168 kcal - 19 g KH - 5 g P - 8 g F

Nährwerte

Calories: 168 kcal
Beilage, Kleinigkeit
Arabisch inspiriert
Hummus kalorienarm, Hummus Kürbis Dip, Hummus Rezept, Hummus selbst machen, Hummus vegan
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es mich gern auf Instagram wissen! @milenasrezept

Hier findest du noch mehr:

Interessiert dich das Thema Abnehmen und gesünder leben? Höre doch in meinen Podcast „Iss klüger, nicht weniger“ rein – du findest ihn unter anderem auf Spotify sowie auf Apple Podcasts.

Folge mir auch auf Instagram @milenasrezept, um über neue Rezepte auf meinem Blog informiert zu werden. Noch mehr Tipps und Tricks findest du in meinen Stories. 🙂

Möchtest du dir mehr Rezepte von mir ansehen?

15 Salat Rezepte

15 Salat Rezepte

15 Salat RezepteHier findest du eine Auswahl meiner liebsten Salatrezepte. Vom Nudelsalat über einen Wassermelonen-Feta-Salat bis zur Poké Bowl ist alles dabei. Die Salate sind gesund und super zum Abnehmen geeignet. Ich bin gespannt, welcher dir am meisten zusagt....

Schneller Kichererbsensalat

Schneller Kichererbsensalat

Schneller KichererbsensalatIn nur 10 Minuten ist dieser schnelle Kichererbsensalat zubereitet. Das Rezept ist mit Feta und einem leckeren sowie einfachem Dressing. Dazu ist er kalorienarm. Perfekt als Beilage zum Grillen oder wenn es ein leichtes Mittag- oder...

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Sehr, sehr lecker! Und so schnell zubereitet! 😍
    Vielen Dank

    Antworten
  2. 5 stars
    Super tolle Dipp-Variante, auch perfekt zu Ofengemüse oder zur Bowl!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Hi, ich bin Milena!

about me - milenasrezept

„Iss klüger, nicht weniger!“ Unter diesem Motto betreibe ich meinen Foodblog und Podcast. Als Ernährungsberaterin und Studentin der Ernährungswissenschaften habe ich mich auf alltagstaugliche und abnehmtaugliche Rezepte spezialisiert. Wenn man mich ausnahmsweise mal nicht beim lernen oder arbeiten antrifft, dann findest du mich in der Natur. 🙂

Suchst du nach speziellem Content?

Kennst du schon meine Bücher?

Sie sind deine perfekten Alltagsbegleiter, wenn es schnell und einfach gehen muss. Wenn dir meine Rezepte auf dem Blog gefallen, wirst du meine Kochbücher sicher lieben! 🙂

Copy link
Powered by Social Snap